DAF-Bretten

DAF-Internationaler Freundeskreis Bretten e. V.
Direkt zum Seiteninhalt
Am 13. Mai startete das Café International am Kirchplatz wieder durch.
Nach  zwei Jahren Zwangspause hatten sich die Aktiven gut vorbereitet, um das  Begegnungscafé wieder mit Leben zu füllen. Sie sind auch froh, wieder  ins Vereinsgebäude der Vereinigung Alt-Brettheim (VAB) einziehen zu  dürfen. Gleich der erste Freitag zeigte, dass das Angebot  gut  angenommen wurde: "Alte Bekannte" aus Eritrea, Syrien oder dem Kosovo  wurden freudig begrüßt, ebenso wie eine Gruppe von neu angekommenen  ukrainischen Frauen mit ihren Kindern.
Auch in diesem Fall bedanken sich die Ehrenamtlichen für Starthilfe durch


Der DAF-Internationale Freundeskreis Bretten hilft ukrainischen Geflüchteten
Seit  der Ankunft von ukrainischen Kriegsflüchtlingen in Bretten und Umgebung  haben wir uns aktiv in die Bemühungen der Stadt Bretten eingebracht.  Wir haben ein Netzwerk von unterstützungsbereiten Bürgerinnen und  Bürgern aufgebaut und helfen dem Krisenmanagement in der Stadtverwaltung  und im Landratsamt bei der Streuung von wichtigen Informationen, z.B.  an Familien, die Geflüchtete privat aufgenommen haben. Wir halten  Verbindung zum Kreis der ukrainisch-stämmigen Bürgerinnen, die sich  ihrerseits um die Angekommenen kümmern.
Am 13. April 2022 haben wir mit zwei niederschwelligen Sprachkursen "Einfaches Deutsch für den Alltag" begonnen.
Wir konnten 24  Teilnehmerinnen aufnehmen. In einem der beiden Kurse werden auch kleine  Kinder betreut - wie zuvor in unserem "Rucksack-Sprachkurs" für  Migrantenmütter mit Kleinkindern.
In den BNN wurde berichtet > siehe unter PRESSE
Wir freuen uns über die Förderung durch
... und die Spenderinnen und Spender bei

26. und 27. Februar 2022
Mitglieder  des DAF - Internationalen Freundeskreises Bretten e.V. beteiligten sich  an einer Kundgebung in Karlsruhe und der Mahnwache auf dem Marktplatz  in Bretten nach vorausgegangenem Friedensgebet in der St.  Laurentiuskirche. Sie wollten mit vielen anderen zusammen gegen den  verbrecherischen Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine protestieren.  Angesichts der schrecklichen Bedrohung durch einen entfesselten  russischen Präsidenten, dem das Völkerrecht, die Menschenrechte und das  Selbstbestimmungsrecht von Nationen nichts bedeuten, haben sie ihre  Solidarität mit der ukrainischen Bevölkerung kundgetan.
Foto: Gitte Pleyer
Foto: Gitte Pleyer
Foto: Martin Knecht
Foto: Martin Knecht
Foto: Martin Knecht

The Great Green Wall
Auf unsere Initiative hin und in Kooperation mit NABU und VHS Bretten wurde  im Kinostar-Programmkino am 14. Februar 2022 der  Dokumentarfilm "The Great Green Wall" gezeigt. Wir waren erfreut, dass  80 Zuschauer/innen mehr über dieses ehrgeizige Begrünungsprojekt quer  durch Afrika erfahren wollten. Die malische Sängerin Inna Modja kommt in  dem Film sehr nah an die Menschen und ihre Schicksale, Träume,  Verzweiflungen und Hoffnungen.Viele Zuschauer/innen zeigten sich tief bewegt und beeindruckt und waren zugleich begeistert von der afrikanischen Musik. Wir haben wieder einmal gelernt: Alles hängt mit allem zusammen: die  Natur, das Klima, kriegerische Konflikte, die Lebensbedingungen der  Menschen und die Frage, ob sie bleiben können oder gehen müssen.
Zurück zum Seiteninhalt